Bewerbungskriterien

Der Ablauf für die Zulassung zu unseren Fortbildungen (Psychotraumatherapeut & Traumafachberater) ist wie folgt:

  1. Teilnahme an einem Schnupperkurs (Termine finden Sie hier)
  2. Schriftliche Bewerbung mit folgenden Inhalten:
    • Motivationsschreiben
      Beantworten Sie hier vor allem die Fragen „Warum möchte ich den Titel erwerben?“ und „Wofür möchte ich die erworbenen Kenntnisse einsetzen?“
    • Tabellarischer Lebenslauf (Schwerpunk auf beruflichem Werdegang)
    • Kopien von Zeugnissen/Zertifikaten aus dem Bereich der sozialen Betreuung von Menschen
  3. Nach Zugang der Bewerbungsunterlagen nehmen wir selbstständig Kontakt mit Ihnen auf und laden zum Aufnahmegespräch ein, in welchem alle wichtigen Fortbildungsfragen geklärt werden und Sie Fragen zu den Fortbildungsinhalten stellen können.
    • Aufnahmegebühr von 90 € ist im voraus nach Aufforderung des TIL-Sekretariats nach Durchsicht Ihrer Bewerbungsunterlagen zu zahlen. Danach erhalten Sie einen Termin zum Aufnahmegespräch (AG).
    • Im AG Besprechung des Fortbildungsvertrages und der -bedingungen
    • Im AG kann nach Abklärung der Fortbildungskriterien, sowie gegenseitig geleisteten Unterschriften zum Fortbildungsvertrag die Zulassung zu den Methodikkursen erfolgen (oder es werden Kriterien zu deren Erfüllung vereinbart, die ein spätere Zulassung ermöglichen).
    • Danach kann man sich regulär für die geschlossenen Methodikseminarpakete anmelden.

Bewerbungen sind ganzjährig möglich, wenn bereits ein Bezug zu SPIM-30 besteht. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

Fortbildungen

Trainer

Lernen Sie unsere Fortbildungsleiter kennen.

Termine

Schauen Sie zu welchen Terminen die Seminare stattfinden

Unsere Kooperationspartner